top of page

TRAUERBEGLEITUNG

Hilfe zur Selbsthilfe in Lebenskrisen

_edited.jpg

Ich unterstütze Menschen in Lebenskrisen – und die größten Krisen, so zumindest meine Erfahrung, sind die, bei denen es um die größten Verluste geht: schwere Krankheiten, Sterben, Tod und Trauer.
 
In meiner zweijährigen Ausbildung an der Sterbeammen-/Sterbegefährten Akademie von Claudia Cardinal (akkreditierte Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015) habe ich gelernt, einigermaßen unschockierbar zu sein, so dass ich Menschen in diesen Krisen mit Mut und Mitgefühl begleiten kann. Mein Schwerpunkt sind dabei Trauernde. Ich weiß noch sehr genau, wie ich mich gefühlt habe, als 2017 mein Lebenspartner starb – diese Erfahrung und die vertiefenden Erkenntnisse bei meiner Ausbildung nehme ich in jede Begleitung mit. Sie sind die/der Expert:in für Ihre Situation, deshalb biete ich keine Patentrezepte an, sondern gehe von Ihren individuellen Bedürfnissen aus und versuche, gemeinsam mit Ihnen Ansätze zu finden, um Ängste (auf) zu lösen und vom Gefühl der Ohnmacht, der Hilf- und Sprachlosigkeit wieder zu einer lebensbejahenden Kraft zu finden. Dabei hilft es oft, über die eigenen Grenzen hinauszublicken und sich den spirituellen Fragen zu stellen, die bei extremen Erfahrungen auf einen einströmen. Viele Trauernde fühlen sich plötzlich fremd in dieser Welt, nicht mehr als „normaler“ Teil der Gesellschaft, auf einmal ist alles anders. Neue Denkweisen und Ideen können helfen, den Lebenssinn (wieder) zu finden – und zu mehr Frieden und Freiheit zu kommen, im besten Fall zu einer Heilung. Es soll Hilfe zur Selbsthilfe sein. Wir finden zusammen einen Weg, den Sie gehen können und möchten.

Für Trauernde biete ich Einzelsitzungen an
(Beratungsgespräch kostenlos, danach in der Regel eine Stunde / 50 € + USt.)
und nach Möglichkeit auch Gruppen.
Schreiben Sie mir am besten einfach eine kurze Mail: info@birgitfuss.de.
Ich melde mich dann schnellstmöglich.
Alle Gespräche finden natürlich vertraulich und im geschützten Raum in Berlin statt - oder, falls Ihnen das lieber ist, gern auch per Videokonferenz.


STAND ANFANG 2024:
Momentan kann ich leider aus Zeitgründen keine neuen Begleitungen mehr annehmen.
Gute Hilfe finden Sie unter anderem hier: 
https://sterbeamme.de/fuer-betroffene/sterben-und-trauern/trauernde 


Sterbebegleitung:
 
Falls Sie sich auf ihren Tod vorbereiten möchten (und das ist nicht nur nach einer entsprechenden Diagnose eine gute Idee, sondern eigentlich immer) und Ihren Abschied aus dieser Welt auf eine sinnvolle und möglichst gute Weise gestalten wollen, dann gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten – lassen Sie uns einfach darüber sprechen. Einfach? Nein, das ist es natürlich nicht. Aber es wird meist leichter, wenn man darüber redet, zumindest das kann ich Ihnen versprechen.



 
Ich bin Mitglied im Verein Alles Anders e.V.:
https://alles-anders.vision/

Meine Ausbildung habe ich hier absolviert:
www.sterbeamme.de

bottom of page